Tschüss bibberndes Klassenzimmer:

Warum und wie du jetzt mit einer binibini Bestellung für mehr Wärme beim Lernen sorgen kannst.

Unsere Aktion ist beendet. Vielen Dank an alle, die diese Aktion zu einem Erfolg gemacht haben!

Wir haben mal einen kleinen Test gemacht, den du auch gerne einmal selbst durchführen kannst. Pünktlich um 8 Uhr haben wir uns heute Morgen in unser Büro gesetzt, bewaffnet mit Stoppuhr und Thermometer.

Die Temperatur im Raum: 19° Celsius. Die Temperatur draußen: 7,5° Celsius. Wie es die Hygieneverordnung der Schulämter vorschreibt, haben wir nach exakt 20 Minuten alle Fenster zum Lüften geöffnet. Neben dem wirklich richtig positiven Effekt der Frischluftzufuhr mussten wir dann aber leider auch die beiden Schattenseiten dieses Corona-Konzepts kennenlernen. Die kalte Luft zog von außen nicht nur ins Zimmer, sondern auch in unseren Rücken, an den Hals und an die Nieren. Wir waren ziemlich froh, nach 5 Minuten die Fenster wieder schließen zu können. Ergebnis: die Raumtemperatur war von den eingangs erwähnten 19° Celsius auf nunmehr nur noch 12,5° Celsius gefallen. Mal zur Einordnung: sind es draußen 12,5° Celsius, laufen wir in der Regel schon mit dickerer Übergangsjacke rum.

Lernen bei Übergangsjacken-Temperatur

Aber das Experiment ging ja noch weiter. Wir haben wieder 20 Minuten gewartet und gemessen. Vor dem Fensteröffnen lag die Raumtemperatur bei 17° Celsius, und das, obwohl unsere Heizung auf höchster Stufe lief. Nach dem fünfminütigen Lüften war die Temperatur erneut deutlich gefallen. Man kann also festhalten, dass durch das regelmäßige Lüften die Raumtemperatur dauerhaft auf Werte abgesenkt wird, bei denen Lernen keinen Spaß mehr macht.

Natürlich liefert unser kleiner Test hier keine hochwissenschaftlichen Ergebnisse und der Temperaturwechsel hängt auch sehr mit der Raumgröße, der Außentemperatur und der Leistungsfähigkeit der Heizung zusammen – aber: angenehm warm ist definitiv etwas anderes. Für uns hat es sich ein bisschen so angefühlt wie in einem Straßencafé im Herbst. Nur war es nicht mal eben auf einen Espresso, sondern den ganzen Vormittag. Brrrr.

Die binibini Aktion: eine Kuscheldecke für jedes verkaufte binibini Elektrogerät

Wir von binibini haben deshalb beschlossen: hier muss etwas getan werden – damit die Kinder nicht dauerhaft im Kalten sitzen. Unsere Idee: wir spenden ab sofort pro verkauftem binibini Gerät eine Kuscheldecke an Deutschlands Schüler. Ganz egal, ob du also eines unserer Dampfbügeleisen oder den binibini Dampfglätter bestellst: mit deinem Einkauf tust du ab sofort der Umwelt (wegen unserer nachhaltigen Produktion), unseren Mitarbeitern (wegen der fairen Löhne), dir selbst (wegen der tollen Produkte) und auch Deutschlands Schülern (wegen der Kuscheldecken) etwas Gutes. Wir nennen das eine Win-Win-Win-Win-Situation, kurz etwas, das super ist für alle!

Das Schöne daran: unsere Aktion funktioniert ganz unkompliziert. Wenn du dich für eines unserer Elektrogeräte entschieden hast, dann legst du es im binibini Webshop einfach wie immer in deinen Warenkorb. Danach gehst du zur Kasse und gibst alle relevanten Kontaktdaten und Versandinformationen ein. Wir zählen anschließend deine Bestellung und legen dafür eine unserer schönen roten Kuscheldecken für einen Schüler in Deutschland zur Seite. Unsere Aktion gilt übrigens nicht pro Bestellung, sondern pro bestelltem Produkt. Wenn du also unser Dampfbügeleisen THE GREEN STEAM IRON und gleichzeitig auch den ergänzenden Dampfglätter THE GREEN STEAMER bestellt, dann sorgst du damit nicht nur für eine Decke, sondern direkt für zwei kuschelig warme binibini Decken.

Die Kuscheldecke mit schlauem Hygiene-Konzept

Apropos Decken: die möchten wir dir auch noch kurz vorstellen. Die Decken bestehen aus einer roten hygienischen Fleece-Faser. Der Vorteil: sie verschmutzen nicht so schnell und sind leicht zu reinigen. Leicht sind sie zudem auch noch und lassen sich außerdem sehr klein gerollt in einem dazugehörigen Beutel verstauen. Die Beutel wiederum können mit einem Stift beschriftet werden. So kann jedes Kind seinen eigenen Namen darauf anbringen, damit die Decken im Klassenraum nicht verwechselt werden können.

Daumen hoch von Deutschlands Schulen

Wir haben über unsere Decken-Aktion bereits mit diversen Schulleitungen und auch Lehrerinnen und Lehrern gesprochen, die allesamt begeistert waren. Vor allem die Tatsache, dass sich die Decken beschriften und gut verstauen lassen, finden sie super. Praktisch, leicht, hygienisch verpackt und so klein, dass sie problemlos unter dem Tisch oder in einen Kasten passen – für unsere Decken gibt’s volle Punktzahl. Wir sind deshalb schon ziemlich gespannt, wie die Teile wohl bei den Schülern ankommen. Noch gespannter aber sind wir, wie viele binibini Soulmates bei unserer Aktion mitmachen, um mit einem nachhaltigen Einkauf in unserem Shop für mehr Wärme beim Lernen zu sorgen.

Wir jedenfalls freuen uns auf ganz viel „Tschüss bibberndes Klassenzimmer“! Und Deutschlands Schulkinder vermutlich auch.

Dein binibini-Team

Iris & Andash

Newsletter 01

Zum Newsletter anmelden und gemeinsam die Welt nachhaltiger gestalten!

Gemeinsam mit dir wollen wir die Welt freundlicher, fairer und nachhaltiger gestalten! In unserem Newsletter erfährst du mehr über unsere Angebote, spannende Neuheiten und das Thema Nachhaltigkeit im Haushalt allgemein.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn du das Formular ausfüllst und absendest, bestätigst du, dass die von dir angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Jetzt 30 Tage Probebügeln!